erfolgreiche Salzläufer

Läuferteam der INVITAS triumphiert beim Lößnitzer Salzlauf

Es ist nicht "NEU", dass einige unserer Mitarbeiter starke Sportler sind. Schon in den vergangen Jahren, nahmen wir regelmäßig am Firmenlauf Aue Teil. Unsere Läufer waren immer mit tollen Ergebnissen dabei.

Deshalb war es an der Zeit, einen Lauf zu wählen bei dem es auch eine Wertung für Menschen mit Handicap gibt.

Warum??

Ganz einfach, auf dem "Treppchen" zu stehen, einen Preis, eine Medaille, alleinig die Aufmerksamkeit anderer Sportler zu erhalten... unbeschreiblich!!

Warum also nicht... Schon die Trainingsläufe liefen super. Angefangen mit 5Km, einer Steigerung bis zu 10Km und einer ausgesprochen tollen Motivation aller.

Gesagt getan, ging es an den Start am 14.04. 2019 10 Uhr morgens und -2Grad, Schneeregen war es endlich soweit. Es galt 5,0 Kilometer Laufstrecke, sowie einige Höhenmeter zu meistern. Einer unserer Läufer war sogar so motiviert, dass die Frage aufkam, ob denn die Möglichkeit bestünde die 5 Kilometerrunde auch 2x zu laufen. Was ich glücklicherweise auf nächstes Jahr verschieben konnte.

 

Es war soweit, der Startschuss über alle Etappen fiel. Und kaum war der erste Läufer nach nicht einmal 19 Minuten im Ziel, konnte ich schon dicht folgend unseren ersten Zieleinläufer sehen. Mit einer unglaublich tollen Zeit von: 22:41 Minuten lief Andy Haustein ins Ziel ein. Es folgten: Andre Fritzsch mit 24:36 Minuten, Frank Neumann mit 24:59 Minuten, Marcel Matzat mit 27:39 Minuten, sowie mit einer ebenso starken Leistung Marcel Dummis von 29:30 Minuten.

 

Besonders Erwähnenswert ist die Leistung von Andy Haustein der in der Wertung Handicap Platz 1, in der Wertung gesamt Männer Platz 13, sowie in der Altersklasse M20 sogar Platz 2 erreichte.

 

So endet das Abenteuer Salzlauf überaus erfolgreich für das Läuferteam der INVITAS.

Der Dank gilt allen Beteiligten, die mit Fleiß und Mut auf das Ziel hingearbeitet haben.

Mit strahlenden Gesichtern freuen wir uns nun auf alle noch folgende sportliche Ereignisse.


Von Björn Knewitz
Fachkraft im BBZ


tag der offenen tür

Zum Tag des offenen Gewerbegebietes in Schneeberg haben nicht nur INVITAS Werkstatt und Wohnstätte geöffnet.

Auch unsere Tischlerei in Bad Schlema öffnet für Sie die Tore. Herzlich Willkommen am 27.04.2019 von 10 bis 17 Uhr.

 


PRAXISBAUSTEIN- Wir starten Berufe

Voller Stolz konnten zwei Teilnehmer des Berufsbildungsbereiches der Invitas gGmbH am Freitag, den 08.02.2019 in der Staatskanzlei Dresden aus den Händen der Sozialministerin Barbara Klepsch ihre PRAXISBAUSTEIN-Zertifikate in Empfang nehmen.
N. Matzat und D. Jakob haben in der beruflichen Bildung nach Konzept PRAXISBAUSTEIN zwei bzw. drei Praxisbausteine mit einer bestandenen Leistungsfeststellung erfolgreich abgeschlossen und erhielten die von der Industrie- und Handelskammer Chemnitz ausgestellten Zertifikate.
Die Zertifikatübergabe in diesem feierlichen Rahmen war eine besondere Wertschätzung der engagierten Arbeit aller beteiligten Mitarbeitenden und zugleich Motivation, die Ausbildung nach PRAXISBAUSTEIN weiter zu entwickeln und auszubauen.
Die Invitas Lebenshilfewerk gGmbH hat seit dem 01.09.2017 die Zulassung der Agentur für Arbeit und einer Zertifizierungsgesellschaft, um nach dem von der Diakonie Sachsen entwickelten Ausbildungskonzept ausbilden zu können. Dazu müssen bestimmte Anforderungen, wie zum Beispiel das Vorhalten von Fachpersonal sowie konzeptionelle und räumlich- sächliche Voraussetzungen erfüllt sein. Eine enge Zusammenarbeit der Fachkräfte des Berufsbildungsbereiches und des Arbeitsbereiches sowie aller Verantwortlichen der Invitas unter Berücksichtigung der persönlichen Interessen der Teilnehmer sowie den Erfordernissen der Einrichtung wird dabei gelebt.
Im Konzept PRAXISBAUSTEIN werden aus der Regelberufsausbildung einzelne Bausteine herausgelöst und somit für die Erfordernisse von Menschen mit Behinderung angepasst. Das heißt, die Teilnehmer absolvieren einen oder mehrere Bausteine der Ausbildung und bekommen diese auch einzeln zertifiziert. Bisher wurden so 11 Ausbildungsberufe in 79 einzelne Bausteine gesplittet. Die Ausbildung nach PRAXISBAUSTEIN ist nach Inhalt und Richtstundenzahl geregelt und somit vergleichbar.
Berufliche Qualifizierung ist auch für Menschen mit Behinderung die Voraussetzung dafür, am Arbeitsleben teilhaben zu können. Wichtig ist auch der Nachweis über erlernte Fähigkeiten und Kenntnisse. Mit der Ausstellung eines Zertifikates durch die jeweilige zuständige Kammer erhalten die Teilnehmer einen sachsenweit gültigen Nachweis. Dieser eröffnet den Absolventen Chancen für die berufliche Entwicklung auch außerhalb der WfbM.
In der Invitas werden derzeit Ausbildungen für einzelne Praxisbausteine in den Berufsfeldern Holzbearbeitung, Küche und Service, Montage und Metallbearbeitung angeboten.


Holzbildhauer Symposium

Vom 7. bis 11. August 2018 treffen sich am Hotel Forstmeister in Schönheide Holzbildhauer und Holzgestalter in einer Holzwerkstatt unter freiem Himmel. Dort werden Sie vor Publikum zeigen, wie sie arbeiten. Die Veranstaltung wird in Zusammenarbeit mit dem Naturpark Erzgebirge/ Vogtland, dem Landschaftspflegeverband und der Invitas durchgeführt.
Die geschaffenen Kunstwerke werden entlang des Kräuterlehrpfades und am Wiesenerlebnispfad aufgestellt.

Im Rahmen der öffentlichkeitswirksamen Veranstaltung wird sich der Bereich Tischlerei und Möbelbau der INVITAS vor Ort präsentieren, die Fähigkeiten unserer Mitarbeitenden zeigen und Ruhebänke sowie überdachte Sitzgruppen herstellen. Die Arbeiten unserer Tischlerei werden ebenfalls an den Lehrpfaden aufgestellt.

Vom 7. bis 11. August 2018 treffen sich am Hotel Forstmeister in Schönheide Holzbildhauer und Holzgestalter in einer Holzwerkstatt unter freiem Himmel. Dort werden Sie vor Publikum zeigen, wie sie arbeiten. Die Veranstaltung wird in Zusammenarbeit mit dem Naturpark Erzgebirge/ Vogtland, dem Landschaftspflegeverband und der Invitas durchgeführt.
Die geschaffenen Kunstwerke werden entlang des Kräuterlehrpfades und am Wiesenerlebnispfad aufgestellt.

Im Rahmen der öffentlichkeitswirksamen Veranstaltung wird sich der Bereich Tischlerei und Möbelbau der INVITAS vor Ort präsentieren, die Fähigkeiten unserer Mitarbeitenden zeigen und Ruhebänke sowie überdachte Sitzgruppen herstellen. Die Arbeiten unserer Tischlerei werden ebenfalls an den Lehrpfaden aufgestellt.

 


MARXT’E EINS?

DIE ZEIT IST REIF UND WIR SIND DABEI

Bei uns gibt es derzeit nicht nur Hochsommer ohne Ende sondern auch eine neue Biersorte, ehrlich gebraut mit Wurzeln in Chemnitz.
Die Macher des Biers sorgen mit viel Erfahrung und der nötigen Expertise für einen vortrefflichen Geschmack und haben sich außerdem bei der Verpackung etwas ganz besonderes ausgedacht. Nicht nur das Bier ist „ehrlich heimatverbunden“ sondern auch die Verpackung.

Und so sind wir Teil des neuen Kults: Ein geschmackvolles Pils in einer handgefertigten Holzkiste!


Schon entdeckt?

 

GEILE KISTE! DANKE INVITAS LEBENSHILFEWERK



Wir Gratulieren

Wir gratulieren unserem Herrn Mehlhorn - Leiter Tischlerei und Möbelbau - zur Nominierung zum „Sächsischen Meisterpreis im Tischlerhandwerk“ und zur Bewertung seines Meisterstückes mit „sehr gut“.

Die Nominierung macht uns sehr stolz und wir sind uns sicher, dass unsere Kunden in Zukunft noch stärker vom Wissen und Können unserer Mitarbeitenden und der hohen Qualität unserer Arbeit profitieren.

 

Herr Mehlhorn und Herr Beier sind ebenfalls für die berufliche Bildung nach „PRAXISBAUSTEIN“ zugelassen und sorgen als Teil des Teams Berufsbildung der INVITAS für hervorragende berufliche Bildung im Praxisfeld Tischlerei.

 



Neubau Lager und VDE-Zertifizierung im Bereich Elektromontage

Im Juni konnte der Bau der neuen Lagerhalle abgeschlossen werden. Wir bedanken uns für die großzügige Förderung durch die Sächsische Aufbaubank und den Erzgebirgskreis.
Nachdem alle baurechtlichen Voraussetzungen geschaffen waren, verlief der Neubau reibungslos und zügig. Die Bauleitung und die Mitarbeitenden der bauausführenden Firmen – insbesondere die OBERLICHTENAUER BAUGESELLSCHAFT – verdienen dafür ein besonderes Lob!
Besonders erfreulich für uns: Die Verkleidung der Lagerhalle hat unser Bereich TISCHLEREI und MÖBELBAU übernommen und dabei hervorragende Arbeit geleistet. DANKE!
Die Lagerhalle ist Voraussetzung für weiteres Wachstum im Bereich ELEKTROMONTAGE unserer WfbM.

In den vergangenen Wochen haben wir Fertigungsstrecken für weitere LED-Leuchten aufgebaut. Nach dem VDE-Audit startet die Fertigung neuer Leuchtentypen. Damit schaffen wir neue, attraktive Arbeitsplätze für unsere Mitarbeitenden mit Behinderung.

Außerdem freuen wir uns, dass der Bereich ebenfalls in die berufliche Bildung nach „PRAXISBAUSTEIN“ integriert wird.